Gästebuch

102: E-Mail
19.11.2017, 15:24 Uhr
 
Guten Mittag.
Ist jemand bekannt mit Sandro Kohler aus Goritz.
Er hat sich interessiert in das Soldaten Denkmal das sich befindet auf dem Friedhof in Goritz.
Meinen Onkel ist in 1945 in Goritz gefallen und dort beeerdigt.

Grussen aus Holland
 

Bearbeitet am 21.11.2017

101: E-Mail
27.05.2016, 09:26 Uhr
 
Grundstufe an Schule in Brüssow war sehr
unglücklich. Später, vielen Dank an Hrn.
Herfurt, Hrn. Mitschard, Frau Tiede, Frau
Polsfut, Hrn. Brandt, Hrn. Rußack und nicht zuletzt an Hrn. Peter Hahn.

Herzliche Grüße aus Berlin
 
100: E-Mail
17.10.2015, 07:27 Uhr
 
Antwort an hoffi_c (Anfrage vom 17.06.2014):
Die Folge heißt "Wo mich keiner kennt"
 
99: E-Mail
11.12.2014, 08:36 Uhr
 
Hallo.. kennt jemand einen Mario radke? Der hat mal im Brüssow gewohnt..er ist mein Vater und ich suche ihn..
 
98: E-Mail
07.10.2014, 17:42 Uhr
 
Hallo!
Glückwunsch zu dem gelungen Heft "Beiträge zur Geschichte der Stadt Brüssow"! Es ist sehr lesenswert, interessant und macht neugierig auf mehr! Da freut man sich schon auf die nächste Auflage!

Viele Grüße
Steffen
 
97: Nebel Wolfgang
26.08.2014, 21:57 Uhr
 
Im August waren wir eine Woche zu Gast auf dem Campingplatz und genossen den freien Platz, den kleinen See, viele Tage Ruhe (bis auf die Heimattag-Disco) und das herrliche Wetter im Nordosten der Uckermark.
Der Platz, das Dorf und Frau C. Riemer, die sich um Platz und Gäste kümmert, sind weiter zu empfehlen.
 
96: E-Mail
24.08.2014, 22:03 Uhr
 
Hallo Gemeinde Brüssow - Grüße aus Nord-Hessen.

Da wir anlässlich unserer Radtour durch die Uckermark dann doch 3 Tage auf eurem Campplatz weilten - einige Anmerkungen ...
Euer Campplatz war wohl eine der angenehmsten Locations auf der ganzen Reise, zum Einen das eher französische Konzept des Camping Municipal - man nehme eine schön gelegene Wiese, sanitäre Anlagen und verzichtet auf den üblichen deutschen Campingplatz-Schick - die Möglichkeit das Strandbad mit zu benutzen und erstklassige Sanitäranlagen ( Super Idee mit dem Mehrzeckbau für Sport, Camping & mehr).
Zum Anderen die, nicht sebstverständliche, Betreung des Platzes durch Cindy Riemer, die u.a. mitten im Unwetter nach "Ihren" Zeltgästen schaute und völlig selbstverständlich uns einen Umkleideraum zur Verfügung stellte, da die nachmittaglichen 65 Liter Regen selbst für unser Zeltequipment etwas zu viel war, um unsere Sachen zu trocknen und zumindest für eine Nacht nicht ganz so feuchten Schlafplatz zu haben - DANKE;-)
Ansonsten können wir Brüssow sehr empfehlen, das top geflegte & renovierte Strandbad (im 50iger- Jahre Charme) ist ziemlich einzigartig und sollte ( inklusive Personal ;-) unter Denkmalschutz gestellt werden, die Restauration am See stellt zwar gefühlt um 8 Uhr die Essensversorgung ein (sei der Frequenz geschuldet) ist vom Ambiente & Lage durchaus aber durchaus ein Besuch wert.
Auch das Umland kann punkten.
Auch wenn die Radwege und deren Beschilderung durchaus verbesserungswürdig sind, ein Besuch von Schloss & Kirche in Bröllin ist Pflicht, auch das Ausflugslokal Heidemühle machte einen angenehmen Eindruck ( wir bekamen Kaffee & Kuchen und eine trockenen Platz um das erste Unwetter aus zu sitzen). Auch Prenzlau ist ein Ausflug wert (auch wenn radtechnisch der Weg eine gewisse Planung bedarf - oder fragen Sie uns ;-))), hat eine urbane Einkaufsstrasse, einen kompetenten Radladen und einen riesigen See ;-))
Nach Löcknitz muss man nicht und Pasewalk ist eher unbelebt.
Alles in Allem ist Brüssow die wesentlich bessere Alternative für Oder-Neisse-Radwegfahrer als der Campingplatz in Löcknitz und ist den Umweg definiv wert und wäre unser Geheimtipp.
Anzumerken ist allerdings, das der Campplatz in Brüssow nicht ausgeschildert ist und auch auf der Homepage nicht zu finden ist und ich den Platz eher durch Zufall auf der "Camping in Brandenburg-Seite" gefunden habe.
Unsere total subjektiver Einschätzungen nach bekommt Brüssow & Umgebung von uns **** plus einen für Frau Riemer = *****
Wir haben uns wohl gefühlt und wenn wir mal wieder in der Nähe sind kommen wir wieder !

Silvia Rühmer & Michael Sobotke | Frielendorf/Linsingen
 
95: Tanja östreich
14.07.2014, 13:38 Uhr
 
Hallo hier ist Tanja mir hat die Schule Spaß gemacht aber jetzt bin ich ja auf einer anderen Schule und da macht es mir sehr viel Spaß und der Unterricht macht viel mehr Spaß

Mit freundlichen Gruß Tanja
 
94: E-Mail
21.06.2014, 10:11 Uhr
 
Hallo, Der Staatsanwalt hat das Wort
wurde damals bei meinen Eltern in Grünberg gedreht. Einige Szenen in Brüssow und Umgebung, der Titel ist
"Dort wo mich keiner kennt."
Habe es auch auf Kassette.
Hoffe,dass ich helfen konnte.
Tschüß H. Brauns geb. Bäring
 
93: E-Mail
17.06.2014, 22:08 Uhr
 
Hallo. In Brüssow wurde 1988 eine Folge von "Der Staatsanwalt hat das Wort" gedreht. Weiß jemand wie die Folge heißt?
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.