Malchow

Kirche in Malchow

Malchow - Gemeindeteil der Gemeinde Göritz

 

Aktuelle Einwohnerzahl (Hauptwohnung) Stand 01.01.2018:   144

 

Um 1375 erste urkundliche Erwähnung im Landbuch Kaiser Karl IV war „Malech“ ein von deutschen Kolonisten mit 48 Hufen ausgestattetes Dorf, im Pfandbesitz der pommerschen Herzöge. Den überwiegenden Teil der von jeder Hufe zu leisteten Abgaben soll der Ritter Petze Wichmannsdorf bezogen haben. Im Lehnbrief von 1545 erscheint der Ort, jetzt „Malich“ genannt, als wüste Feldmark im Besitz der Holtzendorff zu Jagow und zu Schönwerder. Um 1608 berichtete der Landreiter von „Malichow“ in einem Protokoll kurfürstlicher Kommissare von 1687, 39 Jahre nach dem Dreißigjährigen Krieg, heißt es, dass alle Bauernhöfe wüst dalagen. Damals gehörte „Malichow“ dem Kommissario Sebastian Georg von Wedell.

 

Malchow aus der Vogelperspektive

 

Am Labyrinthpark in Malchow

 

Kirche mit Irrgarten