Stadt BrüssowGemeinde SchönfeldGemeinde GöritzGemeinde SchenkenbergGemeinde Carmzow - Wallmow
     +++  22. 06. 2020 Schwimmbad - Shuttle - Bus  +++     
     +++  17. 06. 2020 Schwimmbad Klockow  +++     
     +++  09. 06. 2020 Öffnung der Badeanstalt Brüssow  +++     
     +++  14. 05. 2020 Betreten des Amtes Brüssow  +++     
     +++  14. 05. 2020 Informationen der Amtsverwaltung  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Karnevalsnachlese der 48. Brüssower Karnevalssaison

Brüssow, den 27. 02. 2012

Der Nachmittag des 11. Februar war für die Jüngsten der Stadt bestimmt. Nach Spiel, Tanz und Wettkämpfen gingen die kleinen Prinzessinnen, Bärchen, Engel und Piraten mit auf die Suche nach dem Prinzenpaar. Fündig wurde man in diesem Jahr im Finkenweg. Seine Hoheiten Cathleen Neumann und Marcel Müller waren dort eingekehrt, um den Karnevalisten und ihrer Anhängerschar den Weg nach Neuenfeld zu ersparen. Bereits beim Marktspektakel vor der Karnevalshochburg „Zum Schwan“ zeigte der BKK erste Proben seines Könnens. Hoch her ging es dann bei der 1. Abendveranstaltung.

„Brüssow sucht seine Kröten“ betitelte der Brüssower Karnevalsklub in seiner 48. Session das Programm. Zeremonienmeister Ronald Hanisch führte gekonnt durch das Programm.  Eine Augenweide war das diesjährige Prinzenpaar Cathleen Neumann  und Marcel Müller.  Vieles wurde im Programm in humorvoller Weise auf die Schippe genommen. Eventuelle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen waren natürlich rein zufällig. Die Karnevalsmitglieder stellten ihr schauspielerisches Talent, ihre Sangeskünste und die tänzerischen Qualitäten wieder einmal unter Beweis.

Der Elferat marschierte mit Geldsäckeln auf, die Kies, Knete, Kohle und Moneten enthielten und hatte die passenden Verse dazu parat. Auch die Stadt tat das ihre dazu und schüttete für den BKK sein Geldsäckel aus.

 Der Sketsch um die „Krötentunnel“, die „Brüssower Sängerknaben“ und die „Pastorenparodie“ brachten Stimmung in den Saal. Die Preisverleihung für die „Brüssower Raritäten“ – wobei da wären: „Der Mauerspecht“, „Die Stadtmauerdohle“, „Die Brüssower Biermeile“, „Die Stadtreporterin“ oder „Der älteste Babysitter“ reihten sich ein. Der Auftritt der 7 Zwerge oder das etwas andere „Dinner for One“, die „Wilden Mütter“ und die Sängerknaben - sie alle trugen zum Gelingen des  fast dreistündigen Programms bei und zeugten von den vielen Ideen der Brüssower Karnevalisten.

Trotz Krankheit mehrerer Funken kamen die Funkentänze zündend herüber.

Mit dem 50 Plus Karneval am 19. Februar für eine andere Altersgruppe und die geladenen Vertreter der Penkuner und Gartzer Karnevalsvereine  ging die diesjährige Brüssower Karnevalssaison zu Ende. 

Der BKK sagt allen Sponsoren ein Dankeschön für die finanzielle und materielle Unterstützung. Dank auch an die Gaststätte „Zum Schwan“ für die Bereitstellung der Räumlichkeiten zur Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.

Wir hoffen, dass das Programm gefiel und sagen bis zum nächsten Jahr „Brüssow, helau!“ 

(H.R.)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Karnevalsnachlese der 48. Brüssower Karnevalssaison

Fotoserien zu der Meldung


48. Karneval Brüssow (27. 02. 2012)

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05. 07. 2020 - 17:00 Uhr
 
12. 07. 2020 - 17:00 Uhr
 
24. 07. 2020
 

Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"