Herbstfest und Halloween in Tradition der Kelten

27.10.2018

Ursprünglich war Halloween vor Jahrhunderten eine Art Herbstfest der Kelten im alten katholischen Irland. Traditionell dankten die Menschen für eine gute Ernte, stimmten sich auf den Winter ein und wollten herum irrende Geister besänftigen. Kürbisse und Laternen, Essen und Feuer spielten dabei eine wichtige Rolle.

Das diesjährige Herbstfest im Baumgartner Feuerwehrgebäude stand ganz in dieser Tradition und die Mitglieder des Kultur - und Freizeitvereins Baumgarten e.V. boten vor allem den Kindern vielfältige Möglichkeiten, sich kreativ auf das Herbstfest einzustimmen. Es wurden Drachen in die Luft gelassen und mit Unterstützung der Eltern allerlei Herbstschmuck wie Geister, Laternen und Kopfschmuck gebastelt. Auch die Gestaltung von Kürbissen durfte nicht fehlen. Weiterhin gab es einen Fackelumzug, welcher in einem Lagerfeuer seinen Höhepunkt fand. Wer während dieses Umzuges durch Baumgarten Gespenster und anderen themenbezogenen Dinge entdeckt hatte, konnte sie am Lagefeuer gegen Vorlage eintauschen. Dafür stand eine große Box mit Überraschungen für die Kinder bereit. Neben den Kindern hatten auch die Erwachsenen viel Spaß am bunten Treiben und man konnte bei Essen und heißen Getränken den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Abschließend gilt der Baumgartner Feuerwehr und allen Unterstützern ein großes Dankeschön für ihr Engagement, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

 

Kultur - und Freizeitvereins Baumgarten e.V.

i.V. Heidrun Szesny

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Herbstfest und Halloween in Tradition der Kelten