Neue Dienstperiode der Amtsfeuerwehr hat begonnen

31.08.2018

Am Freitag, dem 31. August 2018 eröffnete um 19:00 Uhr der Amtswehrführer Einhard Brosinsky die Dienstversammlung der Amtsfeuerwehr Brüssow. Nach über 26 Jahren ehrenamtlicher Arbeit war dies seine letzte als Amtswehrführer, ebenso wie für seine Wegbegleiter und Stellvertreter, den 1. Stellvertretenden Amtswehrführer Lothar Sprötge und den 2. Stellvertretenden Amtswehrführer Hartmut Schmidt. An diesem Abend erschienen über 170 Mitglieder aus den Jugendfeuerwehren, der Alters- und Ehrenabteilung und der aktiven Feuerwehr, um ihren Dank auszusprechen. Auch einzelne Mitglieder des Amtsausschusses, Kameraden der Feuerwehren aus den Nachbarämtern und -gemeinden sowie der Kreisbrandmeister, der Vertreter des Feuerwehrverbandes des Landkreises Uckermark und der Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes waren anwesend, um die Arbeit von Einhard Brosinsky zu würdigen und Danke zu sagen.

Der Amtswehrführer berichtete ausführlich, welche Schwierigkeiten bei der Gründung bestanden und gemeinsam bewältigt wurden, welche Einsätze absolviert wurden und welche Arbeit durch die ehrenamtliche Kräfte geleistet wurde. Auch die Entwicklung der Amtsfeuerwehr in dieser Zeit und die ermöglichten Ausbildungen und Seminare für die Kameradinnen und Kameraden zum Schutz der Bevölkerung wurden angesprochen. Er fand auch mahnende Worte: die Amtsfeuerwehr Brüssow stehe vor einem riesigen Problem, da sich die Mitgliederzahlen stetig nach unten entwickeln und die Tageseinsatzbereitschaft auf Grund von fehlenden Mitgliedern extrem gefährdet sei. Das betreffe letztendlich alle Bürgerinnen und Bürger des Amtsbereiches. Wenn sich niemand bereiterklärt, die Feuerwehren zu unterstützen, kann das Menschleben kosten, da im Ernstfall keine Hilfe kommt. Auch auf die stetige Weiterentwicklung der Region und der Feuerwehr muss reagiert werden. Abschließend dankte er seinen Stellvertretern, den Ortswehrführern, den Kameradinnen und Kameraden der Amtsfeuerwehr und seiner langjährigen Begleiterin innerhalb der Verwaltung, Frau Elke Joachim. Einen ganz besonderen Dank erhielt seine Frau Petra für ihr Verständnis und ihren Rückhalt in den zurückliegenden Jahren.

Anschließend erfolgte durch die Amtsdirektorin die Berufung des Amtswehrführers, der stellvertretenden Amtswehrführer und die Bestellung der Ortswehrführer für die nächste Dienstperiode. Für die Dienstperiode vom 1. September 2018 bis zum 31. August 2024 wurde Kamerad Martin Buse zum Wehrführer der Amtsfeuerwehr Brüssow berufen. Als seine Stellvertreter wurden Kamerad Marcel Werth und Holger Tillack berufen. Als Ortswehrführer/innen wurden Kamerad Marcel Schulz (OFW Bagemühl), Kameradin Inka Tiebach (OFW Baumgarten), Kamerad Holger Tillack (OFW Brüssow), Kamerad Axel Buse (OFW Grünberg), Kamerad Ernst Peters (OFW Göritz), Kamerad Mirko Preschel (OFW Klockow), Kameradin Kristina Schukar (OFW Wallmow), Kamerad Volker Groß (OFW Woddow) und Kamerad Martin Ziemke (OFW Wollschow-Menkin) bestellt.

 

 

Amtswehrführer Einhard Brosinsky übergibt Rückenschild und Funkgerät an die Amtsdirektorin und beendet damit offiziell seine Dienstzeit als Amtswehrführer

 

(Fotos H. Richter)

 

 

Foto: v.l.n.r.: Annett Hartwig (Amtsdirektorin), Martin Buse (Amtswehrführer), Hans-Ludwig Müller (Amtsausschussvorsitzender)